• 1
 

Überflutung L140

Techn. Hilfe > Überschwemmungen
Technischer Einsatz
Zugriffe 1234
Einsatzort Details

Gemmersdorfer Landesstraße - L140
Datum 05.05.2018
Alarmierungszeit 00:19 Uhr
Einsatzbeginn: 00:23 Uhr
Einsatzende 03:14 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 55 Min.
Alarmierungsart Sirenenalarm
Einsatzleiter OBI Hartl Christian
Mannschaftsstärke 10
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Reideben
    sonstige Kräfte
    Fahrzeugaufgebot   LF-A Reideben

    Einsatzbericht

    In der Nacht auf heute kam es im Gemeindegebiet St.Andrä und auch Wolfsberg aufgrund der starken Regenfälle zu stellenweisen Überflutungen. Die L140, Gemmersdorfer Landesstraße, wurde dadurch am mehreren Stellen teils großflächig überflutet. Rund 3 Stunden war die Straße für den Verkehr nicht passierbar. Die Feuerwehr Reideben wurde von der Feuerwehr Eitweg nachalarmiert, um die Straße zu sperren und auch die Wassermassen abzuleiten. Der Verkehr wurde über Schilting bzw. Mosern umgeleitet um die Straßendienstfahrzeuge in ihrer Zufahrt nicht zu behindern. Die Kameraden von der FF Reideben versuchten anschließend die Wassermassen, welche über die Äcker kamen, abzuleiten bzw. umzuleiten um eine noch größere Blockade zu vermeiden. Nach ca. 3 Stunden konnte die L140 dann wieder für den Verkehr frei gegeben werden. Die Feuerwehr Reideben rückte wieder ein und stellte die Einsatzbereitschaft wieder her.

     

    Im Einsatz standen:

    Feuerwehr Reideben

    Feuerwehr Eitweg

    Feuerwehr Gemmersdorf

    Polizei