Drucken

Gesamtübung im Juni

Geschrieben von Stefan Ellersdorfer. Veröffentlicht in 2017

"Forstarbeiterunfall in Schilting", mit dieser Übungsmeldung rückte die FF Reideben am 16. Juni aus. Mit der Annahme, dass ein Forstarbeiter bei Holzrückungsarbeiten unter Baumstämmen eingeklemmt wurde, galt es für die Feuerwehr, die verletzte Person zu finden und in weiter Folge zu retten.

Nach einer Erkundungsfahrt im Waldgebiet um Schilting, konnte der Unfallort rasch gefunden werden. Nach der Absicherung des Zugfahrzeuges konnte dann mit der Personenrettung begonnen werden. Mittels Motorsäge wurde die verunfallte Person unter dem Holz gerettet und in weiterer Folge aus dem Wald befördert. Nach ca. zwei Stunden wurde dann Übungsende über Funk bekannt gegeben und die Kameraden versammelten sich zu einer Nachbesprechung der sehr imposanten Übung.

Drucken

Begehung Fa. Knusperstube

Geschrieben von Stefan Ellersdorfer. Veröffentlicht in 2017

Am Montag den 29. Mai begaben sich drei Wehren zur Firma Knusperstube in Wolkersdorf. Um die örtlichen Gegebenheiten und die Gefahren im Betrieb zu kennen nahmen 5 Kameraden an diesem Rundgang Teil. Ziel war es, die Räumlichkeiten des Betriebes kennen zu lernen, die Zufahrtswege zu erkunden und auch die relevanten Punkte (wie z.B. Absperrhähne etc.) zu besichtigen. Ein großer Dank gilt der Firma Knusperstube für interessante Führung und die anschließende Stärkung.

Drucken

Alarmübung in der NMS in St.Stefan

Geschrieben von Stefan Ellersdorfer. Veröffentlicht in 2017

"Stiller Alarm für die Feuerwehr Reideben, Brandeinsatz in der Neuen Mittelschule in St.Stefan" hieß der Übungsalarm am 12. Mai. Mit dem Stillen Alarm rückte die Feuerwehr Reideben mit 8 Kameraden, gemeinsam mit der Feuerwehr St.Stefan, St.Johann und Wolfsberg aus. Kurz vor dem Eintreffen in St.Stefan gab man schon bekannt, das eine ganze Schulklasse im Gebäude eingeschlossen sei. Die Wehren St.Joahnn und Reideben gingen jeweils mit einem AS-Trupp ins Gebäude vor und lokalisierten die vermissten Personen. Als die erste Person, der Schulwart, aus dem Gebäude gerettet wurde waren auch schon zwei Rettungsfahrzeuge des Roten Kreuzes vor Ort und übernahmen die sanitätsdienstliche Versorgung. Die eingeschlossene Schulklasse wurde mittels TM 37 aus dem ersten Stock des Gebäudes gerettet. Nachdem die Druckbelüfter in Stellung gebracht und in Betrieb genommen waren, konnte das Gebäude in kürzester Zeit rauchfrei gemacht werden. Alle beteiligten Einsatzkräfte fanden sich im Anschluss vor dem Rüsthaus St.Stefan zu einer Übungsbesprechung ein.

Drucken

Florianimesse 2017 in Reideben

Geschrieben von Stefan Ellersdorfer. Veröffentlicht in 2017

Am 07. Mai fand, wie schon bei der Feuerwehr Reideben brauch, die alljährliche Florianimesse in der Filialkirche Reideben statt. Mit 34 Kameraden und einer sehr feierlichen Predigt von Pater Anselm Kassin wurde dieser Tag, zu Ehren der Feuerwehrleute, gefeiert. Im Anschluss begaben sich die Kameraden noch zu einem gemeinsamen Mittagessen und ließen den Tag entspannt ausklingen.

Drucken

Räumungsübung in der VS St.Johann

Geschrieben von Stefan Ellersdorfer. Veröffentlicht in 2017

Am 05. Mai wurde in der Volksschule St.Johann eine Räumungsübung durchgeführt. Gemeinsam mit den Feuerwehren St.Johann und Wolfsberg wurde eine Rauchentwicklung im Kellergeschoss in Angriff genommen. Zwei Atemschutztrupps wurden in das Schulgebäude entsand um den Brand zu löschen und in weiterer Folge die Schulklassen mit über 140 Kindern zu evakuieren. Als Highlight wurde den Kindern vorgeführt, wie eine Person mittels Teleskopmastbühne aus dem Gebäude gerettet wird. Nach einer gemeinsamen Nachbesprechung mit den Volksschulkindern im Turnsaal rückte die Feuerwehr Reideben wieder ins Rüsthaus ein.

Drucken

Florianiübung 2017

Geschrieben von Stefan Ellersdorfer. Veröffentlicht in 2017

"Baustellenunfall mit zwei verletzten Personen" lautete der Übungsbefehl für die alljährliche Florianiübung in Reideben. Am 28. April begaben sich 16 Kameraden nach Michaelsdorf um ihr können unter eine harte Probe zu stellen. Ein beengtes Übungsgelände,  Gefahren durch Gasaustritt, zwei verletzte Personen und ein Fasadenbrand galt es zu meistern. In erste Linie wurde versucht, mit der TM 37 von Wolfsberg eine Verletzte Person, welche unter einem Traktor eingeklemmt war, zu retten.

Nach über einer Stunde konnte Übungsende gegeben werden und die Kameraden konnten zu einer Labung abtreten. Ein großes Dankeschön gilt der FF Wolfsberg, welche mit gleich zwei Fahrzeugen diese imposante Übung mitgestaltet haben.

Drucken

Ostermontagsübung 2017

Geschrieben von Stefan Ellersdorfer. Veröffentlicht in 2017

Am 17.April hieß es in Reideben wieder "Wasser marsch". Um 09:00 Uhr begann wie alle Jahre die Ostermontagsübung. Als Übungsszenario wurde vom zuständigen Übungsleiter ein LKW-Brand ausgewählt. Für die 24 Kameraden hieß es dann, "Unter Atemschutz zum Brandobjekt vor". Als Erstmaßnahme begann man mit einem Löschangriff mittels HD-Rohr. Mit Unterstützung der FF Wolfsberg, genauer gesagt mit dem GTLF-A 8000, nahm man anschließend einen Schaumangriff vor.

Nach über einer Stunde wurde dann vom Übungsleiter "Brand aus" gegeben und nach dem Zusammenräumen der Greätschaften nahm man noch eine kleine "Oster-Stärkung" zu sich. Ein großer Dank gilt den Kameraden der FF Wolfsberg für die tolle Unterstützung bei der Übung.

Drucken

Gemeinsam schafft man alles

Geschrieben von Stefan Ellersdorfer. Veröffentlicht in 2017

Unter diesem Motto fand am Freitag den 31. März die erste Gemeinschaftsübung der drei Feuerwehren (Reideben, St.Stefan und St.Johann) in diesem Jahr statt. Mit dem Interesse, sich ständig weiterzubilden, arbeiteten zwei Kameraden der Feuerwehr Reideben eine Gefahrenstoff-Übung aus. Um 19:00 Uhr begann das eindrucksvolle Spektakel am Hartelsberg. Am Beginn des Ganzen wurden zuerst von den Feuerwehren die drei Gefahrenzonen eingerichtet und unter Atemschutz wurde ein erster Erkundungstrupp zur Unfallstelle entsand.

Eine verletzte Person wurde aus dem Gefahrenbereich gerettet und erstversorgt. Danach wurde mit dem Umpumpen der gefährlichen Flüssigkeiten begonnen, bis es dann von den Kameraden hieß, "Gefahr gebannt". Mit der FF Wolfsberg, speziell mit dem GSF Wolfsberg, wurde diese beeinduckende Übung erst möglich, Danke für eure Unterstützung.

Drucken

Preisschnapsen 2017

Geschrieben von Stefan Ellersdorfer. Veröffentlicht in 2017

Am 24. März fand im Rüsthaus Reideben wieder das alljährliche Preisschnapsen der Feuerwehr Reideben statt. Nach zahlrichen "bummerln" und einer anschließenden Stärkung, gingen 15 Kameraden über ins Finalspiel.

Im 1 gegen 1 Duellen um die finalen Plätze standen nach einer halben Stunde die Sieger fest.

Das Endergebnis lautete:

1. Platz:  Taferner Christian

2. Platz:  Joham Hannes

3. Platz:  Meißl Michael

Wir gratulieren den Siegern und hoffen, dass sie mit den Preisen eine große Freue haben.

Drucken

Frühjahrsapell 2017

Geschrieben von Stefan Ellersdorfer. Veröffentlicht in 2017

Der Frühling ist schon im kommen und auch die Feuerwehr Reideben startet wieder durch. Am Sonntag fand der Frühjahresapell beim Rüsthaus statt. 23 Kameraden nahmen nach der Winterpause wieder alle Gerätschaften in Betrieb.

Am Beginn der Übung wurde ein Brand einer Scheune insziniert, um die Gerätschaften schulungsmäßig einzusetzen. Um dieses Szenario herrausfordernder zu gestalten, mussten sich die Maschinisten mit einem nicht sehr fließstarken Gewässer auseinandersetzen und die vorhandene Wassermenge effektiv einsetzen.

Als nächstes wurde ein Verkehrsunfall mit einem Fahrzeug beübt. Ziel dieses Szenarios war es, die Unfallstelle mit den vorhandenen Mitteln zu sichern und eine Person aus dem Fahrzeug zu retten und erst zu Versorgen. Zweiter Schritt war es, den dargestellten Fahrzeugbrand mit HD Rohr zu bekämpfen. Nach zwei Stunden wurde die Übung beendet.

Drucken

Fahrzeugschulung beim Monatstreff

Geschrieben von Stefan Ellersdorfer. Veröffentlicht in 2017

Am 24. Februar hieß es wieder "Maschinisten vor", unter diesem Motto wurden die Kameraden wieder auf das Fahrzeug bzw. die TS 12 geschult. Damit man nicht aus der Übung kommt durfte jeder Maschinist die Pumpenbedienung und den Löschangriff mittels HD-Rohr erproben. Auch die zwei jüngsten Kameraden wurden mit dem Fahrzeug vertraut gemacht und durften gleich mit anpacken. Danach wurde noch eine Ausfahrt getätigt und man ließ den Abend gemütlich ausklingen.

Drucken

Das Jahr 2016 - JHV in Reideben

Geschrieben von Stefan Ellersdorfer. Veröffentlicht in 2017

“Wie der Herr, so das G’scherr …. ”

.. mit diesem Ausspruch lobte BFK-Stellvertreter BR Magnus Semmler im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Rüsthaus Reideben die Leistungen und das Auftreten der aktiven Ortsfeuerwehr Reideben.
 
 
Vor einer fast vollzählig angetretenen Mannschaft informierte Kommandant OBI Christian Hartl in eindrucksvoller Form über die umfangreichen Tätigkeiten im Berichtsjahr 2016. Neben einer gestiegenen Anzahl von Einsätzen und Übungen wurde auch der sehr gute Ausbildungsstand der Feuerwehrmitglieder besonders hervorgehoben. Der Höhepunkt im letzten Jahr war sicherlich die Vorbereitung und Abwicklung der Katastrophen-Einsatzübung für den KAT-Zug V der Bezirke Wolfsberg und Völkermarkt unter dem Codenamen “Hephaistos 2016”. 
Neben dem Kommandanten berichteten auch die Ortsbeauftragten über die Übungs- und Schulungstätigkeit, sowie über die vielen sonstigen Aktivitäten und Veranstaltungen.  Insgesamt wurden von der FF Reideben ca. 6.000 Tätigkeitsstunden freiwillig und unentgeltlich geleistet.
 
Die anwesenden Ehrengäste aus den Reihen der Feuerwehr und Polizei, sowie Bgm. Hans-Peter Schlagholz und StR. Christian Stückler von der Stadtgemeinde Wolfsberg würdigten in ihren Grußworten die imposanten Leistungen der Feuerwehr Reideben. 
 
Im Rahmen der Versammlung wurde Alexander Krampl nach dem Probejahr nun von Bgm. Schlagholz angelobt und von Kdt. Hartl zum FM befördert. 
Die FW-Mitglieder Natalie Krampl, Ralph Theuermann und Michael Trettenbrein wurden zum OFM und Michael Meißl zum HFM befördert. Kassier Thomas Scharf wurde zum Oberverwalter ernannt.
 

Ein weiterer Höhepunkt der JHV war die Ehrung von HLM Paul Holzer für seine Funktion als Gruppenkommandant über einen Zeitraum von 44 Jahren.
FW-Arzt Dr. Alfred Kienleitner wurde aus Altersgründen aus dem Aktivstand verabschiedet und weitere Mitglieder wurden mit Ärmelstreifen für langjährige Tätigkeit ausgezeichnet.