Ereignisse 2004

Jahresbericht 2004

Art der Tätigkeiten Anzahl Mann Gesamtstunden
Verwaltung 26 241 562
Techn. Dienste 32 43 115
Ausbildung und Schulung 34 102 378
Einsatzübungen 15 172 372
Sonstige Übungen 81 687 1090
Teilnahme an Veranstaltungen 11 139 721
  199 1384 3238


Auf ein überaus arbeitsreiches, aber auch erfolgreiches Jahr 2004 kann die Freiwillige Feuerwehr Reideben zurückblicken. Neben drei Brandeinsätzen, zwei Verkehrsunfällen und vielen sonstigen Hilfeleistungen sind vor allem die Hochwassereinsätze im Juni als Ursache zu nennen,  dass sich die Einsatzstunden gegenüber 2003 um 50 % angestiegen sind.

 

Doch auch die Übungstätigkeit wurde 2004 im Vergleich zu den Vorjahren nochmals beträchtlich gesteigert und insgesamt wurden fast 100 Übungen mit einer Gesamtstundenzahl von über 1.600 Übungsstunden durchgeführt. Als verdienten Lohn für diese intensive Schulungstätigkeit konnte die Gruppe 1 der FF Reideben wiederum den Bezirksmeistertitel bei den Feuerwehr-Leistungsbewerben erringen und sich als eine der besten Feuerwehrgruppen von Kärnten behaupten.

 

Neben den vielen dienstlichen Aufgaben werden aber auch die kameradschaftlichen Aktivitäten nicht vernachlässigt. Das rege Vereinsleben stellt sicherlich eine wichtige Grundlage für die erfolgreiche Weiterentwicklung der agilen Feuerwehr dar.

Durch zwei Neubeitritte (Baumgartner Markus und Kienleitner Thomas) erhöhte sich der Mitgliederstand auf 40 Mann. Weitere Neuanmeldungen sind jederzeit möglich und werden von Kdt. Radl (Tel. 0664/4427435) gerne entgegengenommen.

 

3.Dezember  – Gokart-Rennen in der Kart-Halle Friesacher

Wie im Vorjahr wurde auch heuer wieder ein internes Kart-Rennen organisiert. Die Zweier-Teams wurden gelost und nach 90 Min. spannendem Rennverlauf ergab sich folgende Reihung:

1. Euromaster (Quendler / Suess)

2. Dreamteam (Radl / Wutti )

3. Los Canonos (Reinisch / Kieni)

Herzlichen Dank  Suess Joachim für die Vorbereitung und perfekte Organisation sowie ein Dankeschön an die Sponsoren „Euromaster“ und „Raiffeisenbank St.Stefan“ .

 

23. November  –  Empfang durch Stadtgemeinde im KUSS

Alle Feuerwehrkameraden der Gemeinde Wolfsberg waren zu einem gemütlichen Treffen ins KUSS eingeladen.  Herzlichen Dank !

 

21. November – Impfung  und Versammlung

Für die geförderte Impfaktion „Hepatitis A+B“  hatten sich 20 Kameraden angemeldet. Nun wurde durch FA Dr. Kienleitner die 1. Teilimpfung vollzählig durchgeführt. Die nächste Teilimpfung wird am Dienstag, den 21.12.2004 durchgeführt.

Bei der anschließenden Versammlung konnte Kdt. Radl über die vielen Aktivitäten im Herbst 2004 berichten und auf die kommenden Termine hinweisen.

 

18. November  – Schulung im RH

ÜL Hartl leitete diese interne Schulung. Schwerpunkt war die Wiederholung der wichtigsten Sofortmaßnahmen, Erstalalarmierung sowie Verhalten bei Unfällen

 

14. November  – Maschinistenschulung im RH

ÜL Trippolt hatte für die Maschinisten eine interessante Übung vorbereitet (Wasserbezug mit MAST-Tauchpumpe und Weiterförderung mit den beiden TS)

 

4. November – Funkübung in Forst

Annahme: Wirtschaftsgebäudebrand im Nebel und bei Finsternis

 

30. Oktober  –  Technischer Einsatz bei Roggenhofer Teich

Durch eine Hangrutschung im Uferbereich wurde der Überlauf des Roggenhoferteiches verlegt. Mittels Kanalspülratte wurde versucht, den Ablauf freizubekommen.

26. Oktober  – Herbstübung auf der Koralpe

ÜL Holzer hatte für die heurige Abschlussübung ein interessantes Objekt ausgesucht: "Brand im GH Jägeralm mit eingeschlossenen Personen", so lautete die Einsatzmeldung am Nationalfeiertag. Mit Atemschutz- und IFEX-Einsatz, sowie der Wasserversorgung aus dem Speicherteich konnte eine erfolgreiche Übung durchgeführt werden.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung bedankte sich Kdt. Radl bei ÜL Holzer und EL Suess für die Vorbereitung und Durchführung der Übung und bei Betriebsleiter Meissl von der Koralpenschilifte KG für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

 

25. Oktober – Gedenkfeier in St.Stefan

Über Einladung durch die Stadtgemeinde Wolfsberg wurde auch heuer wieder die traditionelle Gedenkfeier in St.Stefan durchgeführt. Neben vielen anderen Vereinen und Abordnungen nahm auch die FF Reideben mit einer Gruppe an dieser Veranstaltung teil.

 

20. Oktober – Abschnitts-Atemschutzübung in St.Margarethen

Bei dieser gemeinsamen Übung auf der AS-Strecke war unsere Feuerwehr mit 4 Teilnehmern vertreten.

 

17. Oktober  – Übung (Brandeinsatz)

ÜL Theuermann hatte als Übungsannahme einen Wirtschaftsgebäudebrand bei der Familie Scharf, vlg. Graf in Riegelsdorf ausgewählt. Wichtigte Erkenntnisse aus dieser Übung war das Erkunden der Wasserbezugsmöglichkeiten.

 

7. Oktober – Funk-Einsatzübung in Wolfsberg

Gemeinsam mit den Feuerwehren Wolfsberg, St.Johann und St.Stefan wurde eine interessante Übung im Alters- und Seniorenwohnheim Wolfsberg durchgeführt. Die Bergung von Personen und die Erkundung der Örtlichkeiten standen im Mittelpunkt dieser Übung.

 

30. September  – Übung (Brandeinsatz)

ÜL Suess hatte für diese Übung einen PKW-Brand in Reideben vorbereitet, der mittels IFEX (und Verwendung von Atemschutzgeräten) rasch gelöscht werden konnte. Weiters wurde eine zweite Löschleitung aufgebaut und die Einsatzstelle mittels Fluter ausgeleuchtet.

Anschließend gab es eine ausgiebige Jause bei Familie Suess à herzlichen Dank !

 

25. September – Abschnittsmeisterschaft in St.Michael

Nach einer Pause von mehreren Jahren wurden heuer wieder Abschnittsmeisterschaften durchgeführt. Den Sieg erreichte die FF St.Michael vor der Gruppe 2 der FF Reideben.  Die Gruppe 1 der FF Reideben ging zwar als Favorit in diesen Bewerb, aufgrund der geänderten Richtlinien (Alterspunkte wurden gewertet) wurde der Titelgewinn jedoch verfehlt und der hervorragende 3. Rang erzielt.  Erwähnenswert ist die Tatsache, dass die FF Reideben als einzige Wehr mit zwei Mannschaften antreten konnte.

Weiters wurden als Rahmenprogramm Kinder- und Damenbewerbe ausgetragen, wobei auch hier die FF Reideben bei den Damenbewerben mit den Plätzen 2 und 4 bestens abgeschnitten hat.

 

19. September – Gesamtübung in Schilting

ÜL Umschaden hatte eine interessante Übung in Schilting vorbereitet. Übungsannahme war ein Autounfall mit Brandausbreitung auf das benachbarte Wirtschaftsgebäude im Ortszentrum. Löschangriff mit IFEX und C-Rohr vom Hydrant .

 

6. September  – techn.Einsatz (Wespenkrug verlegen)

Verlegung und Bergung eines Wespennestes bei Wohnhaus Fam. Bachhiesl in Michaelsdorf.

 

29. August – Gesamtübung

Schwerpunkt dieser Übung war das Bekämpfen eines Waldbrandes und das Erkunden von Forstwegen im Gebiet Michaelsdorf. Anschließend gab es eine kleine Jause bei Übungsleiter Kommandant Radl.

 

22. August – Wandertag Petzen

Bei optimalen Wanderwetter und wunderbarer Fernsicht konnten wir unseren Wandertag am Sonntag auf der Petzenrunde durchführen. Obwohl die Strecke von den Wanderern alles abverlangte, kamen alle wohlbehalten wieder bei der Bergstation an. Nach einer kräftigen Stärkung gab es zum Abschluss noch eine kurze Rast beim Pirkdorfer See.

 

26. Juli  – techn.Einsatz (Wespenkrug verlegen)

Verlegung und Bergung eines Wespennestes bei Wohnhaus Fam. Kienzer Kilian in Michaelsdorf.

 

25. Juli – 75 Jahr Feier in Forst

Im Rahmen des 75 jährigen Bestandsjubiläums der FF Forst wurden auch viele Kameraden ausgezeichnet. Von seiten der FF Reideben wurden folgende Kameraden geehrt:

Maschinisten/Kraftfahrerabzeichen in Eisen (10 J.): Hartl Christian und Ronald Tatschl

25 Jahre Feuerwehrtätigtkeit: Flaggl Reinhold und Karner Richard

 

23. Juli - Grillabend der F Reideben

Unser alljährlicher Grillabend mit den Frauen wurde heuer in leicht geänderter Form abgewickelt. Nach einer kurzen Wanderung trafen sich die Teilnehmer bei BI Hartl und dort wurden bei einem gemütlichen Lagerfeuer und bei herrlichem Ausblick einige gemütliche Stunden verbracht. Herzlichen Dank an alle Helfer für die Vorbereitung !!

 

11. Juli - Versammlung

Schwerpunkt dieser Versammlung war der Bericht und die Festabrechnung zum Peter & Paul Fest 2004. Weiters wurde durch Kdt. Radl ein Rückblick auf die vielen Aktivitäten in den letzten Wochen und Monaten gegeben, sowie ein Ausblick auf kommende Termine vorgenommen.

10. Juli - Bischofsempfang in St.Ulrich

Anläßlich der Firmung in St.Ulrich war auch eine Abordnung der FF Reideben beim Empfang von Gen.Vikar Kalidz (in Vertretung von Bischof Schwarz) in St.Ulrich dabei.

4. Juli - Platz 5 in Rinkenberg; ein toller Erfolg fuer die FF Reideben

Ein sensationelles Ergebnis erzielte die junge Gruppe 1 bei den Landesleistungsbewerben in Rinkenberg. In der Stufe II konnte mit einer Treffzeit von 68,38 und einer Gesamtpunktezahl von 329,50 der 5. Rang unter insgesamt ca. 140 teilnehmenden Wehren erreicht werden. Herzliche Gratulation der erfolgreichen  GRUPPE 1 !!

 

27. Juni Peter & Paul Kirchtag / Ein gelungenes Fest in Riegelsdorf !

Bei prächtigem Festtagswetter fanden sich am letzten Wochenende viele Gäste und Besucher beim Rüsthaus in Riegelsdorf ein, um gemeinsam mit den Kameraden der FF Reideben den traditionellen Peter & Paul Kirchtag zu feiern.

Nach dem Festgottesdienst in der Filialkirche Reideben und dem feierlichen Umgang um des Schloss wurde auf der Festwiese beim Rüsthaus ein geselliger Frühschoppen mit dem beliebten "Godinger Trio" gefeiert. Durch den überaus guten Besuch wurde die Verbundenheit der örtlichen Bevölkerung mit der Feuerwehr dokumentiert.

Kommandant Rudolf Radl konnte neben starken Abordnungen der Feuerwehren und der befreundeten Vereine auch viele Vertreter aus dem öffentlichen Bereich begrüßen, unter anderem :
LAbg. GR Harald Trettenbrein
Stadtrat Heinz Hochegger
GR Dir. Ernst Spinotti
GR Silvia Krainz
GR Helga Leopold
GR Reinhold Flaggl
GR Michael Sversina
Gemeindefeuerwehrkommandant Wilhelm Wascher

Weiters bedankte sich Kdt. Radl bei den Vertretern von Firmen und Betrieben für die gute Zusammenarbeit und die stete Unterstützung der erfolgreichen Feuerwehr Reideben.

Der gelungene Kirchtag wurde durch ein umfangreiches Rahmenprogramm abgerundet. Neben der Möglichkeit der Feuerlöscherüberprüfungen wurde bereits am Samstag ein „Tag der offenen Tür“ im Rüsthaus abgehalten. Am Sonntag war der große Glückshafen und die neue Hupfburg vor allem für die Kinder eine beliebte Unterhaltungsmöglichkeit. Als Hauptpreis für den Glückshafen wurde von Frau Gemeinderat Helga Leopold ein Trettraktor gespendet, der vom jungen Jürgen Wutscher aus Eitweg gewonnen wurde.

20. Juni 2004 – Hochwasser und Überschwemmungen

Es sollte ein gemütliches Feuerwehrfest in Gräbern zur 75-Jahr-Feier werden. Doch nach heftigen Regenfällen kam es im Verlauf des Sonntag-Vormittag zu Überschwemmungen und Kellerüberflutungen im gesamten Lavanttal.

Auch die Kameraden der FF Reideben standen von 10:00 bis 24:00 Uhr fast 14 Stunden ununterbrochen im Einsatz und konnten bei vielen Wohnhäusern Hilfe leisten. Einsatzorte: Kragelsdorf, Schilting, Hartelsberg, Riegelsdorf, St.Marein, Michaelsdorf, Siegelsdorf, Wolkersdorf, Wolfsberg-Neudau, Michaelsdorf.

 

17. Juni – Flughelferlehrgang und Übernahme AS-Prüfkoffer in Klagenfurt

Der AS-Beauftragte Semmler Norbert und LM Suess nahmen an der Einschulung in der LAWZ teil und konnten wie viele andere Feuerwehren auch den Prüfkoffer für AS-Geräte übernehmen.

Weiters wurde von LM Suess der Flughelferlehrgang besucht.

 

13. Juni - Versammlung

Schwerpunkte der Versammlung: Neuaufnahmen von Baumgartner Markus und Kienleitner Thomas, Rückblick durch Kdt.Radl und  Besprechung und Arbeitseinteilung  Peter & Paul Fest 2004.

23. Mai 2004 - BEZIRKSMEISTERTITEL IN DER STUFE 2

Auch dieses Jahr ist es unserer jungen Gruppen gelungen den Bezirksmeistertitel nach Reideben zu holen. Nach monatelangem Training und tatkräftiger Unterstützung der gesamten Kameradschaft freuen wir uns insbesondere dass dieser Eifer auch heuer wieder so gekrönt werden konnte. Besonders freuen wir uns, dass wir auch im Jahr 2004 bei den Landesmeisterschaften in Rinkenberg (Bezirk Völkermarkt) am 11. Juli teilnehmen können. Auch in der Stufe IV nahmen wir teil und erzielten den hervorragenden 5. Platz.

2. Mai – Florianimesse und Maibaumsetzen

In feierlicher Form wurde die Gedenkmesse in der Filialkirche Reideben gefeiert. Nach dem gemeinsamen Mittagessen beim GH Pulsinger wurde mit kräftiger Unterstützung durch die Bevölkerung der Maibaum beim Rüsthaus in Riegelsdorf wieder aufgestellt.

1. Mai - Florianiübung

Unsere traditionelle Floriani-Übung fand dieses Jahr bei Fam. Schönhart in Reideben statt. Diese Übung war vor allem durch eine Wasserförderung über längere Distanz gekennzeichnet. Ein Dank gilt Übungsleiter BI HARTL Christian für die Vorbereitung.

24. April - Versammlung

Schwerpunkt dieser Versammlung war ein Rückblick durch Kdt.Radl auf die vielen Aktivitäten in den letzten Wochen und Monaten.Neben den Berichten von Kdt.-Sitzung und Klausur wurden auch die Übungen und Einsätze besprochen. Weitere Themen: Floiraniaktivitäten und Peter & Paul Fest 2004.

12. April - Gesamtübung in Kragelsdorf

Übung bei Fam. Dörre, ÜL Ferdi Kainbacher

28. Feber 2004 - LKW-Bergung am Hartelsberg

Am Samstag, den 28. Februar 2004 wurde die Freiwillige Feuerwehr Reideben
und die Stützpunkt Feuerwehr Wolfsberg um 06.41 Uhr über die LAWZ (Landesalarm u. Warnzentrale) Kärnten mittels Pager und Sirene zu einer LKW-Bergung auf dem Hartelsberg alarmiert.
Gegen ca. 06.30 Uhr rutschte ein Schneepflug der Stadtgemeinde Wolfsberg auf der schneeglatten Fahrbahn auf das Bankett der Gemeindestraße und drohte umzukippen. Am LKW war ein Schneepflug montiert, auf der Ladefläche befand sich ein Streucontainer der fast noch zur Gänze befüllt war. Mit Hilfe des SRFK Wolfsberg wurde der LKW mit der Seilwinde langsam aus dem Straßengraben gezogen. Der Lenker und sein Beifahrer blieben zum Glück unverletzt , auch der LKW blieb unversehrt. Nach kurzer Überprüfung des Fahrzeuges konnte der Räumdienst
fortsetzt werden.
Nach einer Stunde konnten die Feuerwehren wieder in die Rüsthäuser
einrücken.

22. Feber 2004 - BRANDEINSATZ

Am Faschingsonntag um ca. 11:40 Uhr heulten in Reideben und St. Stefan die Sirenen. Bei Fam. Holzer vlg. Lackner in Reideben kam es zu einem Zimmerbrand. Durch das schnelle Eingreifen unseres Atemschutztrupps und den effizienten Einsatz des IFEX 3000 konnte der Brand sofort gelöscht werden.

5. Februar - Allgemeine Schulung im Rüsthaus

Schwerpunkt der ersten Schulung in diesem Jahr galt den Thema "Gefährliche Stoffe". Durch Video- und Overhead-Unterstützung konnten wir uns ein Bild über die Gefahren machen und welche Vorsichtsmaßnahmen lebensrettend sein können. Ein Dank gilt unserem Kommandanten OBI RADL Rudolf der diese interessante und lehrreiche Veranstaltung leitete.

18. Jänner 2004 - Eisstock-Knödelpartie gegen die FF-St.Stefan

Jedes Jahr treffen die Eisschützen der FF-Reideben und St. Stefan auf ein eisiges Kräftemessen aufeinander um den wahren Meister zu ermitteln. Dieses Jahr ging die Entscheidung ziemlich knapp (5:4) zu Gunsten der FF-Reideben aus. Anschließend kam es zu einem gemütlichen Ausklang beim GH Pulsinger.

6. Jänner 2004 - Interne Jahreshauptversammlung

Bei der alljährlichen 3-Königs-Tag-Versammlung präsentierten die verantwortlichen Ämterführer ihre Berichte über das vergangene Jahr vor und bildeten so den Schwerpunkt dieser internen Jahreshauptversammlung. Anschließend gab es traditioneller Weise ein gemeinsames Mittagessen beim GH Pulsinger.

2. Jänner 2004 – BRANDEINSATZ

Der erste Brandeinsatz in diesem Jahr war auf der Relais-Station auf der Koralpe. Durch eine Fehlmeldung eines Brandmelders wurden 4 Feuerwehren aus dem Abschnitt Wolfsberg um ca. 16:15 Uhr alarmiert. Ab dem Hipfl-Hütte-Parkplatz wurden die Leute mit Pistengeräten der Liftgesellschaft Koralpe mit den nötigen Mitteln an den Einsatzort transportiert. Obwohl des doch kalten und unbequemen Transportweges haben unsere Leute wiederum einen spektakulären Einsatz erlebt.